Login für Alte Schüler/innen

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich auf der Website anzumelden.
Anmelden

Das Vipassana Meditationszentrum baut aus

In Deutschland wird die Vipassana-Lehre in der Tradition nach S.N. Goenka jährlich an über 2.500 Kursteilnehmer/-innen weitergegeben. Heute bewerben sich im Schnitt nahezu doppelt so viele Interessenten für die Teilnahme an Vipassana-Kursen, wie das Zentrum aufnehmen kann.

Die deutsche Vipassana-Vereinigung hat sich daher zum Ziel gesetzt, in Zukunft

  1. die Aufnahmekapazität des Zentrums von bisher 100 auf 150 Personen zu erweitern (das Maximum, das behördlich genehmigt ist) und
  2. den Unterkunftsstandard zu verbessern, damit u.a. auch körperlich beeinträchtigten Menschen eine Kursteilnahme erleichtert wird.

 

Das erfordert

  • den Bau neuer Unterkunftsgebäude mit einer größeren Zahl von Einzelzimmern,
  • die Errichtung einer größeren Meditationshalle,
  • eine Erweiterung der Speisesäle sowie
  • eine neue Konzeption für das ganze Zentrumsgelände.

Der Unterkunftsstandard und die Bedingungen für das Erlernen der Vipassana-Meditation werden durch den Ausbau maßgeblich verbessert. Es werden dabei 35 - 40% Einzelzimmer mit eigenem Bad angestrebt, damit auch den Menschen der Zugang zu einem Kurs ermöglicht wird, für die 10 Tage in einem Mehrbettzimmer eine zu große Barriere darstellen. Nach Fertigstellung des Ausbaus wird es sowohl auf der Frauen-, als auch auf der Männerseite eine behinderten- und rollstuhlgerechte Unterkunft geben.